Spielberichte aus der aktuellen Saison

BSV und SUS trennen sich 4:4.

Bis zum Unentschieden gekämpft


Der erste Durchgang begann rasant. Die Gäste aus Pivitsheide fanden sofort ins Spiel und trafen schon nach wenigen Minuten zum 1:0. Der BSV blieb dran und Alex Hamm traf mit einem sehenswerten Lupfer zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Danach war es eine Begegnung auf Augenhöhe doch die Pivitker legten mit 2 Toren nach und zur Halbzeit stand es 3:1 aus Sicht der Gäste.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Hausherren den Druck und kämpften um jeden Zentimeter. Kurz darauf traf Alex erneut durch einen indirekten Freistoß. SUS erhöhte kurz darauf auf per Elfmeter auf 4:2. Es war eine zerfahrene Partie doch Ruben und Hermann behielten die Übersicht und bescherten dem BSV noch ein Remis.
Ein hart erkämpftes und verdientes Unentschieden.

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:39 Uhr)

 

BSV II vs. Bexterhagen 13:3

Winterschlaf ade!

Trotz der langen Winterpause in der Kreisliga B meldet sich der BSV im Freundschaftsspiel mit einem 13:3 über Bexterhagen zurück.

Das Spiel begann ohne langes Abwarten. Die Hausherren vom Niedernfeldweg präsentierten sich von der ersten Minute in Topform und gingen in den ersten 20 min. mit 3 Toren in Führung. Kurz darauf kam Bexterhagen zum 1:3 Anschlußtreffer, doch der BSV ließ sich nicht aus der Bahn werfen und stockte mit den Treffern 4, 5 und 6 das eigene Torkonto zur Halbzeit auf.

Artur Lobers der im Winter von der Bezirksliga (TuS Horn-Bad Meinberg) zum BSV II wechselte, brachte sich spielerisch sehr gut ein, und war sofort als Verstärkung erkennbar.

Nach dem Seitenwechsel ging es für die Gastgeber munter weiter in Richtung gegnerisches Tor. Alex Hamm zeigte mit seinen 4 Treffern und einer Vorlage, welche konsequent von den Gästen im eigenen Tor versenkt wurde, dass er wieder in Ballerlaune war.

Kleine Konzentrationsschwächen wurden dann noch zwei mal vom Gegner genutzt, aber am Ergebnis veränderte das nichts mehr. Somit gewinnt ein spielfreudiger BSV verdient mit 13:3 gegen schwach auftretende Gäste aus Bexterhagen.

 

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:39 Uhr)

 

BSV II - Tura Heiden II 2:1

BSV besiegt Tura Heiden mit 2:1

In einer umkämpften Partie sicherte Ruben Neumann der eigenen Mannschaft, mit seinen zwei Treffern, drei Punkte.
Die Gäste aus Heiden reisten verstärkt an und spielten bei schlechtem Wetter gut auf. Doch nach einem Abwehrfehler nahm Ruben Neumann dem gegnerischen Verteidiger den Ball ab und schob ihn ins lange Eck.
Die Gäste reagierten mit vom Wind begünstigten langen Bällen, aber die heimische Defensive vom BSV ließ hinten nichts anbrennen.
Nach dem Kabinengang suchte Heiden den schnellen Ausgleich aber der Pfosten rettete für den bereits geschlagenen Torhüter. Im Gegenzug erhöhte Ruben auf 2:0. Wenige Minuten vor Abpfiff gelang Tura Heiden der Anschlußtreffer zum 2:1. Die Gäste warfen nun alles nach vorne doch der BSV behielt letztlich die Nerven und die drei verdiente Punkte.

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:39 Uhr)

 

TuS Eichholz-Reminghausen - BSV II 3:9

Der Knoten ist geplatzt

Mit seinen fünf Treffern deklassiert Ruben die Remmighausener fast im Alleingang. 3:9 gewinnt der BSV Auswärts und nimmt die drei Punkte mit an den Niedernfeldweg.
Schon kurz nach Anpfiff schlug das Sturmduo Johann und Ruben jeweils einmal zu. die Remmighausener verkürtzten auf 1:2 doch das 1:3 war die schnelle Antwort von Johann. Die Gastgeber legten daraufhin mit dem 2:3 nach doch das 2:4 durch Wadim, ließ nicht lange auf sich warten. Nach der Pause stürmte der BSV munter weiter und schoß das 2:5. Remmighausen legte mit 3:5 erneut nach aber jetzt drehten die Gäste richtig auf und trafen nach belieben. Ein richtig guter Tag für die Offensivabteilung des BSV, der mit dem 3:9 einen verdienten und wichtigen Sieg einfährt.

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:39 Uhr)

 

BSV II - SUS Pivitsheide II 2:1

Ein Sieg, drei Punkte

Mit einem weiteren Sieg setzt sich die zweite Elf vom BSV auf den oberen Plätzen fest. Die Pivitker zeigten sich über große Teile des Spiels sehr zögerlich und unentschloßen. Thomas Fitz bescherte den Hausherren die frühe Führung. Zum Ende des ersten Durchgangs beförderte Johann Klein den Ball ins kurze Eck, Pausenstand, 2:0.
Nach der Halbzeit machte der BSV weiter wo er aufgehört hatte aber vergab trotz guter Kombinationen die Entschdeidung. Dadurch kam der SUS kurz vor Schluß mit dem Anschlußtreffer zum 2:1 wieder zurück in die Partie aber der BSV spielte die restlichen Minuten runter und sicherte sich die drei Punkte in diesem Heimspiel.

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:40 Uhr)

 

FC Augustdorf II - BSV II (3:2) 0:2

Drei Punkte werden gutgeschrieben

Trotz einer 3:2 Niederlage in Augustdorf, bekommt der BSV die drei Punkte aufgrund nicht spielberechtigter Spieler gutgeschrieben.
Am Dienstagabend hatte der BSV einen sicheren Sieg eingeplant aber die Verhältnisse auf dem Platz sahen anders aus. Schlußlicht Augustdorf machte das Spiel auf heimischem Boden sehr eng und schnell. Steile Bälle in die Spitze wurde mit jedem Angriff gefährlicher. Die BSV´ler versuchten dagegen zu halten aber kamen mit dem kleinen Platz und der dicht aufgestellten Abwehrreihe nicht klar. Zu allem Übel musste Mittelfeldregisseur Wadim bereits nach kurzer Zeit aufgrund einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff machten die Sandhasen durch ein fehler der Abwehr das 0:1.

Im zweiten Durchgang kamen die Gäste aus Heidenoldendorf besser ins Spiel aber der Tabellenletzte legte mit dem 0:2 nach. Die Weichen waren gestellt doch Sergej verwandelte einen direkten Freistoß und gab den Gästen wieder Hoffnung. Das 1:3 nach einem Abwehrfehler verpasste dem BSV einen weiteren unnötigen Dämpfer. Kurz darauf musste auch Alex Hamm verletzungsbedingt ersetzt werden. Jetzt schien es nur noch um die Höhe zu gehen doch Markus gab dem BSV mit einem Traumtor aus der Distanz die Hoffnung wieder, 2:3.
Jetzt wurde es hektisch. Beide Teams kamen noch zu Chancen aber am Ergebnis änderte sich nichts.
Unterm Strich wäre ein Unentschieden drin gewesen aber es hat nicht sein sollen.
Somit war das Einsetzen von Spielern, welche zu dem Zeitpunkt noch nicht spielberechtigt waren, ein glattes Eigentor.

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:40 Uhr)

 

BSV II - FSV Pivitsheide 9:0

Alex Hamm schießt FSV ab.

Mit sehenswertem Kurzpassspiel, genialen Pässen und vier Toren durch Alex Hamm schießt der BSV den FSV zuhause mit 9:0 (2:0) ab.

Die ersten 20 Minuten gehörten den Gästen aus Pivitsheide. Mit hohen und steilen Bällen kamen sie zwar vor´s Tor der Hausherren aber nicht zum Abschluß. Dann kurzer Schreck für Heidenoldendorf, Johannes Regehr musste verletzt ausgewechselt werden, verdacht auf Kreuzbandriss. Doch der BSV behielt die Ruhe. Durch geschickte Konter und einem Elfmeter gingen die Hausherren in Durchgang eins mit 2:0 durch Alex Hamm in Führung.

Nach der Pause war der Gastgeber hellwach, konterte den FSV aus und Alex Hamm beförderte den Ball per Lupfer zum 3:0 ins Tor. Thomas Fitz erhöhte nach einer Flanke auf 4:0 und dann ging es munter weiter mit dem Tore Schießen. Klaus, Wadim, Peter, Alex und Markus, der den Ball aus der Drehung von links mit links rechts in den Knick hämmerte, bescherten dem BSV einen verdienten und vor allem sehenswerten Sieg.

Die guten Kombinationen und eine kompakte Mannschaftsleistung bis zum Abpfiff ließen dem Gegener keine Chance.

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:40 Uhr)

 

BSV Müssen II - BSV II 1:3

Gutes Wetter und ein Spiel

Drei Punkte im Sack und zufriedene Gäste. Mit einem 3:1 verabschiedet sich der BSV aus Müssen.
Der Schiri hatte die Partie fest im Griff, beinahe jedes Tackling wurde abgepfiffen und mit einer Karte geahndet. Es war zuerst ein Abtasten von beiden MAnnschaften aber durch einen Elfmeter kam Müssen in der ertsen Halbzeit mit 1:0 in Führung. Eine zweite Hundertprozentige scheiterte am Pfosten und so gingen beide Mannschaften in die Pause.

In Durchgang Zwei drehten die Gäste auf und kamen mit guten Kombinationen zu ihren Chancen. Thomas Fitz traf zum 1:1. Kurz darauf umkurvte Peter Richert den gegnerischen Keeper und erhöhte auf 2:1. Das 3:1 nach einer starken Vorarbeit von Thomas, war reine Routine für Ruben. Der Drops war nun fast gelutscht. Kurz vor Schluß parierte der Schlußmann der Gäste einen Freistoß und Müssen vergab im Nachschuß den Anschlußtreffer.
Verdient reist Heidenoldendorf mit drei Punkten im Gepäck nach hause.

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:41 Uhr)

 

BSV II - SG Klüt-Wahmbeck I 3:5

Ein Spiel dauert 90 Minuten

Erneut verspielt der BSV eine 2:0 Führung und muss sich am Schluss mit einem 3:5 gegen Klüt geschlagen geben.

Die erste Halbzeit begann vielversprechend. Klaus Wiens brachte die Hausherren mit einem wunderbaren Weitschuß in der Anfangsphase in Führung. Kurz darauf konnte Sergej sich in aller Ruhe die Ecke aussuchen und netzte zum 2:0 ein. Anschließend stellte der BSV den Spielbetrieb vollends ein und ließ die Gäste aus Klüt kommen. Nach einer Ecke konnte die Abwehr den Ball nicht klären und so stocherten die Klüter den Ball über die Linie zum 1:2 Anschlußtreffer. Der BSV wirkte in dieser Phase weiterhin motivations- und lustlos. Klüt glich noch vor der Halbzeit, nach einem Solo von der Mittellinie aus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wirkten die Hausherren hochmotiviert und machten nach einer schönen Kombination das 3:2, doch ein vom Torhüter verschuldeter Elfer brachte den Ausgleich für Klüt. Nun schien die Luft beim BSV raus zu sein. Die Torchancen wurden nicht genutzt und die Gäste kamen durch geschickte Konter zur 4:3 Führung. Zum Schluss riskierte der Trainer vom BSV noch einmal alles und brachte einen Stürmer für einen Verteidiger doch es nütze nichts mehr. Klüt schoß noch kurz vor Ende das 5:3 und besiegte den BSV.

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:41 Uhr)

 

BSV II - Hagen-Hardissen 5:4

Reich an Toren und Emotionen

In einem hitzigen Spiel sicherte Wadim mit dem 5:4 den Jungs vom Niedernfeldweg einen weiteren Dreier.
Der BSV fing gut an und ging bereits früh nach einem wunderschönen Solo von Wadim in der fünften Minute in Führung. Hagen wusste nicht mehr wie ihnen geschah und so erhöhte Alex Hamm auf 2:0.
Mit der sicheren Führung im Rücken ging der BSV in die Halbzeit und fing nach Wiederanpfiff zuerst da an wo man aufgehört hatte. Ein abgefälschter Schuß spielte den Gästen aus Hagen Hardissen in die Karten und so waren diese nach dem 1:2 wieder im Spiel, doch Api Rempel zerschlug die Hoffnung der Gäste. Ein schnell ausgeführter Freistoß kullerte bis zu ihm durch und er hämmerte den Ball aus kürzester Distanz unter die Latte. Ein fragwürdiges aber gegebenes Tor und nun stand es 3:1.
Eigentlich war die Angelegenheit klar doch ein nicht ganz eindeutiger Handelfmeter brachte die Hagener erneut ins Spiel zurück. Jetzt wurde es eine hitzige und von vielen Unterbrechungen geprägte Partie. Ein langer Pass und der präzise Abschluss von Alex Hamm sorgten wieder für klare Verhältnisse aus Sicht des BSV, 4:2.
Eigentlich konnte man das Spiel jetzt getrost runterspielen aber durch individuelle Fehler kamen die Hagener vor dem 16ner zum Abschluss und versenkten den Ball zum 3:4 im Knick.
Kurze Zeit später, das gleiche Szenario und der Ball war wieder drin, 4:4.
Was für ein Spiel. Die Nerven lagen blank und die Hagener witterten ihre Chance zum Sieg, bis Wadim mit dem 5:4 den Schlusspunkt in einer emotions- und torreichen Partie setzte.

Aktualisiert (Montag, den 21. März 2011 um 17:41 Uhr)

 
Weitere Beiträge...