CSL Detmold vs. Hakedaler SV II (4:2) 7:3

Ein verdienter Sieg von dominaten Hausherren mit kleinen Schwächen in der Defensive.


Schon beim aufwärmen setzte der Regen ein und verwandelte den Ascheplatz vom CSL in ein Schlammbecken. Das Bespielen des Platzes erforderte deshalb höchste Konzentration, doch die Hausherren waren sofort Herr der Lage und gingen bereits früh in der Partie mit 1:0 in Führung. Nach einem Freistoß der Gäste aus 30 Metern senkte sich der Ball unglücklich für den CSL Schlussmann ins Tor und der HSV war wieder dabei, 1:1. Doch die Trotzreaktion des CSL ließ nicht lange auf sich warten. Nach guten Kombinationen legte der CSL mit drei Toren nach und führte zwischenzeitlich mit 4:1.
Trotz des Rückstandes gaben sich die Gäste nicht auf und kamen so zum 2:4 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel spielte der CSL gezielt nach vorne und erhöhte zunächst auf 6:2. Die drei Punkte waren so gut wie sicher, doch der HSV kam wie aus dem Nichts zum 3:6.
Aber der CSL hatte die passenden Antwort parat und schob zum 7:3 Endstand ein.

In einer torreichen Schlammschlacht siegt der CSL verdient mit 7:3.

Aktualisiert (Montag, den 26. September 2011 um 18:57 Uhr)

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren